mixed haircare

Haar

In der Regel wachsen deine Haare ca. 1cm pro Monat und das nicht unbedingt gleichmäßig. Durch viel Styling und vor allem auch Hitzeeinwirkungen (Glätteisen und Co.) wird das Haar oft geschädigt und die Spitzen, die zudem der älteste Teil unserer Haare sind, leiden am meisten.

Um einen gesunden und frischen Look zu halten, solltest du deine Spitzen ca. alle 8 Wochen schneiden lassen. Bei sehr splissanfälligen Haaren ist es empfehlenswert, sie vielleicht alle 6 Wochen schneiden zu lassen.

Um dem Spliss vorzubeugen, hier noch ein paar Tipps:

  • Exzessives Bürsten oder Kämmen vermeiden.
     
  • Achte auf eine gesunde Ernährung. Wenn der Körper einen Nährstoffmangel hat, führt das zu trockenem Haar, was wiederum Spliss verursacht.
     
  • Kein Styling mit Föhn oder Glätteisen ohne Hitzeschutz für deine Haare und ganz besonders für deine Spitzen.
     
  • Nach dem Haare waschen die Spitzen mit dem Handtuch nicht trocken rubbeln, sondern vorsichtig trocken drücken.

 

Die natürliche spiralartige Form des Haares verhindert, dass das haareigene Öl die Haare pflegen kann. Es gibt viele Gründe für trockenes Haar, vor allem bei lockigem oder krausem Haar. Die natürliche spiralartige Form des Haares verhindert, dass das haareigene Öl die Haare pflegen kann. Außerdem spielen Chemikalien, Glätteisen, Föhn, das Wetter, die Genetik und zu wenig Feuchtigkeitspflege eine Rolle.

Um deinem Haar also etwas Gutes zu tun, pflege es nicht übermäßig aber regelmäßig mit ausreichend Feuchtigkeit.
 

Ein Deep-Conditioner, dessen Inhaltsstoffe mit Hilfe von Wärme sich vollends entfalten können, ist dabei ein willkommener Booster. Die Feuchtigkeitspflege abschließend mit einem Öl-basierenden Produkt versiegeln.

Haarbruch tritt auf, wenn dein Haar extrem trocken ist, wenn du zum Beispiel für dein Styling zu oft mit Hitze arbeitest. Weitere Ursachen sind ruppiges Bürsten oder Kämmen, chemische Überreaktion, zu langes Warten, bevor du ein "Touch up" deines relaxten Haares bekommst oder auch Nährstoffmangel.

Bedingt durch die komplexe innere Struktur ist lockiges oder krauses Haar von Natur aus empfindlich und neigt eher mal zu Haarbruch, vor allem beim Bürsten oder Kämmen.
 

Hier einige Ratschläge um deinen Haarbruch zu minimieren:

  • Regelmäßiges Anwenden eines Deep-Conditioners, damit deine Haare ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt werden.
     
  • Wenn deine Haare mit einem Relaxer behandelt wurden, gehe sicher den Ansatz rechtzeitig nachmachen zu lassen.
     
  • Bürste oder kämme deine Haare behutsam.
     
  • Ernähre dich mit ausreichend Proteinen, Mineralien und Vitaminen um deine Haare zu stärken.

Es ist zuerst wichtig mögliche Gründe für das dünne Haar herauszufinden. Ist es beispielsweise von Natur aus dünn (also dein Haar war schon immer dünn), dann gibt es nur wenig, was du tun kannst, damit es dicker wird. Kleine Hilfen können Lockenwickler oder ein Lockenstab sein, um dem Haar mehr sichtbares Volumen zu geben und es dicker aussehen zu lassen. Liegt die Ursache womöglich altersbedingt oder aufgrund gesundheitlicher Defizite sollte hier etwas genauer geschaut werden. Liegt ein Ungleichgewicht im Körper vor z.B. durch Nährstoffmangel, Schilddrüsenfehlfunktion oder Unverträglichkeit bei chemischen Substanzen, gilt es das herauszufinden und dem gegenzusteuern.

Vitamin B, C und E sind nicht nur wertvolle Nährstoffe für das Immunsystem sondern wirken auch unterstützend für volleres Haar.

Ein zurückgehender Ansatz wiederum kann daran liegen, dass du ein zu festes Styling trägst (streng zurückgekämmte Zöpfe, zu eng angebrachte Haarteile, etc.).
Trage für eine Weile keine strengen Zöpfe oder eng angebrachte Haarteile, um deinen Haaren die Möglichkeit zu geben nachzuwachsen. Sehr wichtig zu wissen, ist das der Haaransatz der empfindlichste Bereich unseres Haares ist, weil es der Bereich ist, der den Umwelteinflüssen am meisten ausgesetzt wird. Es ist außerdem die Region, die am häufigsten gebürstet, gekämmt, gezogen und mit Wachs oder Gel zurückgehalten wird.

Um also den besten Eindruck zu machen, wird unser Haaransatz sehr viel Druck ausgesetzt.